Weiter zum Inhalt

Antisemitischer Übergriff in Frankfurt am Main

, Frankfurt am Main

Ein Mitarbeiter des Verlags „Journal Frankfurt“ wird in Bockenheim auf der Leipziger Straße von einem Mann als „Drecksjude“ beschimpft, als „Kindermörder“ und dass er ins Gas gehöre. Der Mann riss ihm auch die Kippa vom Kopf.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.