Weiter zum Inhalt

Aufruf zum Israelboykott am 80. Jahrestag der Novemberpogrome

, Berlin

Im Rahmen eines internationalen Aktionstags unter dem Motto „Eine Welt ohne Mauern“ aus dem Umfeld von BDS Berlin („Boykott, Desinvestition, Sanktionen“) wurde der 80. Jahrestag der Novemberpogrome instrumentalisiert: Auf Schautafeln und Flugblättern wurde am Potsdamer Platz Israel als „Apartheid“ dämonisiert und alsund zum Boykott des jüdischen Staates aufgerufen. Bewusst wurde die Aktion am 9. November mit den Novemberpogromen im Jahr 1938 in Verbindung gebracht.