Weiter zum Inhalt

Friedhöfe in Thüringen geschändet

, Gotha + Erfurt

In der Nacht zum Montag, den 17.11.2008 wurden zwei jüdische Friedhöfe in Gotha und in Erfurt geschändet. In Gotha wurde am Eingangstor ein Schweinekopf angebracht, daneben ein Plakat mit volksverhetzendem Inhalt. Außerdem warfen die Täter mit einer blutähnlichen Flüssigkeit gefüllte Gläser über das Tor. In Erfurt beschmierten unbekannte Täter eine Gedenktafel am Eingang des jüdischen Friedhofs mit einer blutähnlichen Substanz. Es wird wegen Volksberhetzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.