Weiter zum Inhalt

Friedhofsschändung in Anklam

, Anklam

Unbekannte schändeten in der Nacht zum 17.Juli den jüdischen Friedhof in Anklam.
Die Täter konnten bisher nicht ermittelt werden.
Anklams Bürgermeister Michael Galander setzte eine Belohnung von 300? für sachdienliche Hinweise aus.
Der Staatsschutz nahm Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe und dem Verdacht der Sachbeschädigung auf.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.