Weiter zum Inhalt

Israelfeindliche Veranstaltungsreihe an Berliner Kunsthochschule

| , Berlin-Weißensee

Eine aktuelle Veranstaltungsreihe an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee sorgt für massive Kritik, weil sie bis Ende Oktober 2020 unter dem Programmtitel „School for Unlearning Zionism“ antizionistische und antisemitische Vorträge, Workshops und Filmabende anbietet. Viele der Referent*innen, so die Kritik, seien zudem bekannt für ihre Nähe zur israelfeindlichen BDS-Kampagne.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.