Weiter zum Inhalt

Jüdischer Friedhof geschändet

, Osterburg

Das Tor zum jüdischen Friedhof in Osterburg ist demoliert. Die Scharniere sind verbogen, sodass sich die Metalltüren samt Davidschild darauf nur mit einigem Aufwand schließen lassen. Es gibt einen deutlichen Riss an der Grundmauer. An einem Pfeiler sind Reifenabdrücke zu erkennen. Und: In das Metall wurde ein Hakenkreuz geritzt.  Die Polizei hat zwei Verfahren eingeleitet, das eine ob eines möglichen Unfalls mit Fahrerflucht, ein anderes wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.