Weiter zum Inhalt

Mit Flasche beworfen und antisemitisch beschimpft

, Berlin

Ein 32-jähriger Mann wird abends in der Haupthalle des Ostbahnhofs aus einer Gruppe von vier Personen heraus mit einer Glasflasche beworfen und am Bein getroffen. Als der Mann die Gruppe daraufhin anspricht, beschimpft ihn eine 38-Jährige mehrfach lautstark mit den Worten ?Scheiß Jude?. Bundespolizisten schreiten ein und eröffnen entsprechende Ermittlungsverfahren. Der 32-Jährige bleibt körperlich unverletzt. Die Beamten verbringen die alkoholisierte 38-Jährige zunächst in die Diensträume der Bundespolizei und erteilen ihr nach Abschluss der polizeilichen Maßnah-men einen Platzverweis.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.