Weiter zum Inhalt

Neonazis und Islamisten gemeinsam gegen Israel

, Dortmund

Statt der angemeldeten 100 demonstrieren zur Zeit 1500 Menschen in Dortmund gegen Israel. Unter Parolen wie ?Kindermörder Israel? und Fahnen der Hamas haben sich aber nicht nur Islamisten zusammen gefunden, sondern auch mehrere Vertreter der Neonazi Partei Die Rechte, darunter Michael Brück. Die Polizei war von der Größe der Demonstration offenbar überrascht worden und zog erst im Laufe der Zeit weiter Kräfte zusammen. Die Demonstration verlief friedlich bis zum Ende friedlich und zog um den Wall an der Oper vorbei wieder zurück zum Ausgangspunkt. Auf Transparenten war neben der Forderung den Krieg zu beenden und ?Free Palestine? auch ?Stop Juden? zu lesen.? Vereinzelt trugen Demonstranten auch Schals, auf denen eine Karte von Palästina abgebildet war ? einen Staat Israel konnte man dort nicht mehr ausmachen.