Weiter zum Inhalt

Shoah-leugnende Plakate beim LKW-Protest

| , Berlin-Mitte

Bei einem Protest von LKW-Fahrer*innen gegen die Politik der Ampel-Regierung zeigte ein Teilnehmer des Protest zwei Plakate. Auf einem Plakat war ein Foto des Zugangsgebäudes des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau zu sehen. Darunter befand sich der Schriftzug “AuschWITZ”. Auf dem anderen Plakat war ein Foto von menschlichen Haaren mit der Frage “Künstliche Haare oder echte Haare?“ zu sehen. Da diese Plakate die Shoah leugnen, werten wir diesen Vorfall als antisemitisch.

Kategorie: Kundgebungen,Demonstrationen, Veranstaltungen

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.