Weiter zum Inhalt

Stolperstein mit Farbe beschmiert

Nur eine Woche nach dem Verlegen von über 20 neuen Stolpersteinen im gesamten Dortmunder Stadtgebiet wird einer der Steine mit einer unbekannten Flüssigkeit beschmiert und beschädigt. Der betroffene Stolperstein befindet sich im Dortmunder Stadtteil Dorstfeld – einer Hochburg militanter Neonazis. Laut „Nordstadtblogger“ wird ein WDR-Reporter, der eine Gedenkveranstaltung mit Schüler:innen unweit des betroffenen Stolpersteins dokumentiert, von einem Neonazi attackiert.

 

Kategorie: Sachbeschädigung

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.