Weiter zum Inhalt

Stolpersteine in Berlin-Friedenau geschändet

, Berlin

In Berlin-Friedenau haben Unbekannte in der Nacht auf den 06.06. 2013 bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen zahlreiche Stolpersteine geschändet. Aufwändig lackierten der oder die Täter*innen die Mahnmale in der Stier-, der Frege-, der Wilhelm-Hauff- und Handjerystraße mit schwarzer Farbe. Die erneute Schädigung der Steine ist auch im Zusammenhang mit den Einschüchterungsversuchen gegen eine 62-jährige Berlinerin zu sehen, die sich in einer politischen Initiative für Stolpersteine in Schöneberg engagiert.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.