Weiter zum Inhalt

Teilnehmer*Innen einer israelsolidarischen Kundgebung verletzt

, Hannover

Hannover. Bei einer ?Free Palestine?-Demonstration wurde eine Fahne der Hamas gezeigt, es gab ein Schild mit einem durchgestrichenen Davidstern und auf Transparenten wurde die Shoah relativiert. Aufgrund dieses Antisemitismus hat Monty-Maximilian Ott vom Vorstand der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hannover eine Kundgebung dagegen bei der Polizei angemeldet. Diese Kundgebung wurde angegriffen. Mehrere Männer haben versucht eine israelische Fahne runterzureißen und ein junger Mann ist mit Anlauf und einem Sprungtritt auf die Teilnehmer*Innen gestürmt. Ein Teilnehmer hat einen heftigen Tritt in den Rücken bekommen und wurde dabei verletzt.