Weiter zum Inhalt

Urteil: Kuwait Airways muss keine Israelis befördern

, Frankfurt

Die Fluggesellschaft Kuwait Airways muss keine israelischen Staatsbürger befördern. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden. Die Richter haben damit die Klage eines israelischen Passagiers gegen die kuwaitische Airline auf Beförderung und Entschädigung wegen Diskriminierung zurückgewiesen. Er hat geklagt, weil die Fluggesellschaft sein Ticket für einen Flug von Frankfurt nach Bangkok storniert hat, nachdem sie von der Nationalität des Kunden erfahren hatte. Die Fluggesellschaft hat auf kuwaitische Gesetze verwiesen, die einen Vertragsabschluss mit israelischen Staatsbürgern verbieten ? denn Kuwait erkennt Israel nicht an.