Weiter zum Inhalt

Großer Erfolg der Spendenkampagne für Jamel – Amadeu Antonio Stiftung sammelt 21.356 Euro für Ehepaar Lohmeyer

Pressemitteilung der Amadeu Antonio Stiftung Inland/Rechtsextremismus – Berlin, 28.08.2015

Großer Erfolg der Spendenkampagne für Jamel: Amadeu Antonio Stiftung sammelt 21.356 Euro für Ehepaar Lohmeyer

In der Nacht zum 12. August 2015 brannte die Scheune des Ehepaars Lohmeyer in Jamel bis auf die Grundmauern nieder. Die Polizei geht von Brandstiftung mit rechtsextremem Hintergrund aus.

Damit das Festival „Forstrock – Für eine bunte Welt“ trotzdem wie geplant stattfinden kann, rief die Amadeu Antonio Stiftung zu Spenden für das Ehepaar Lohmeyer auf.

Ich bin überwältigt von dem Zuspruch und der Welle der Solidarität. Es wurden insgesamt 21.356 Euro gespendet, diese Summe geben wir ohne Abzug an die Lohmeyers weiter“, erklärt Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung. „Uns war wichtig den Lohmeyers zu zeigen, dass sie jetzt nicht allein sind. Die Nazis werden es nicht schaffen, mit ihrem Alltagsterror demokratisch Engagierte einzuschüchtern. Da von mehreren Seiten gezielt falsche Infos und angeblich Zitate gestreut wurden, müssen wir nochmal klar und deutlich sagen: Das Forstrock Festival findet statt! Unser Dank gilt dem Mut und der Entschlossenheit der Lohmeyers und den vielen Spendern, die das möglich machen.

Das Festival Forstrock findet am 28. und 29. August in Jamel statt. www.forstrock.de

Seit ihrer Gründung 1998 ist es das Ziel der Amadeu Antonio Stiftung, eine demokratische Zivilgesellschaft zu stärken, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet. Die gemeinnützige Stiftung steht unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Thierse.