Weiter zum Inhalt

Rechtspopulistischen Mobilisierungen entgegentreten – Willkommenskultur etablieren

Dokumentation der Fachtagungen 2015/2016

 

Massive rassistische und extrem rechts motivierte Anfeindungen, Bedrohungen und Gewaltausbrüche gegen Geflüchtete und Helfer_innen schaffen ein Klima der Angst und Einschüchterung, dass es nicht erlaubt eine Willkommenskultur gegenüber Hilfesuchenden aus anderen Ländern zu etablieren. Um dem Klima der Angst etwas entgegenzusetzen müssen die Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten und zügig wie auch entschlossen handeln. Oft fehlt es aber dabei an fachlichen Kenntnissen z. B. über die Rechtslage und Mediations- und Schutzmöglichkeiten. Auch die Vernetzung von Personen bzw. Organisationen der Zivilgesellschaft untereinander und mit der Politik sowie Verwaltung ist oft mangelhaft.
Um Helfer_innen, Ehrenamtliche wie Hauptamtliche, zu unterstützen und die genannten Defizite in der Organisation zu beheben, hat die Amadeu Antonio Stiftung gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine bundesweite Fachtagungsreihe organisiert. In 20 Workshops auf drei Veranstaltungen in Hamburg, Weinheim und Erfurt haben sich Expert_innen und Praktiker_innen ausgetauscht, sich vernetzt und Lösungen erarbeitet.
Die Broschüre fasst die relevanten Ergebnisse, wie praktische Tipps und Denkanstöße für den Umgang mit Rechtspopulismus und Rechtsextremismus sowie zur Zusammenarbeit mit Asylsuchenden und Geflüchteten, der Tagungsreihe zusammen.