Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

To Do: Demokratie! – Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus

„To Do: Demokratie!“ ist das Motto der Veranstaltungsreihe der Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus zur Bundestagswahl 2017. Denn Demokratie geht uns alle an. Die Amadeu Antonio Stitung fördert die Veranstaltungsreihe.

Wir alle können etwas dafür tun, um Rassismus, Ausgrenzung und Hass in unserer Gesellschaft zurückzudrängen. Auch deshalb sind Wahlen wichtig. Mindestens ebenso wichtig ist es, im Alltag die Stimme gegen den gefährlichen Rechtsruck und die zunehmende Unmenschlichkeit in der deutschen Gesellschaft zu erheben. Mit vielfältigen Veranstaltungen im September und Oktober 2017 tragen die Neuköllner Buchläden deshalb zu einer demokratischen Gesellschaft bei. Die erste Veranstaltung mit Friedenspreisträgerin Carolin Emcke findet in Neukölln-Rudow statt. Es ist ein Zeichen gegen die rechte Gewalt, die in den vergangenen Monaten auch unseren Bezirk erschütterte.

Ziel dieser Serie von Anschlägen gegen engagierte Demokrat_innen war auch der Buchhändler Heinz Ostermann und damit die gesamte Buchladen-Initiative. So wurden der Buchhandlung Leporello in Rudow die Scheiben eingeworfen und Ostermanns Auto vor seiner Wohnung abgebrannt.

Die Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus gründeten sich im November 2016 als Reaktion auf den Einzug der antidemokratischen und rassistischen Alternative für Deutschland in das Berliner Abgeordnetenhaus. Die nun anstehenden Wahlenund der mögliche Einzug dieser Partei in den Bundestag verdeutlichen: demokratische Grundwerte sind keine Selbstverständlichkeit. Es braucht überzeugte Demokrat*innen, die für die Gleichheit aller Menschen unabhängig von ihrer Religion, Herkunft, Hautfarbe oder sexuellen Orientierung einstehen.

Die Veranstaltungsreihe „To Do: Demokratie!“ im September und Oktober 2017 bietet zahlreiche Lesungen, Gespräche mit Autor*innen, eine Fotoausstellung und auch einen Workshop zu Rassismus. Die Reihe der Buchladen-Initiative nimmt Bezug auf die gleichzeitig stattfindende Aktion des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Berlin-Brandenburg mit dem Motto #nichtzuendeln. Hier finden Sie mehr Informationen zu der Aktion.

Im Link unten finden Sie das Programm der Reihe „To Do: Demokratie!“ mit dem Aufruf der Initiative sowie die Kontakte der teilnehmenden Buchläden.

Weiterlesen

Impfbroschüre
Neuerscheinung

Immun gegen Fakten. Organisierte Impfgegnerschaft als Demokratiegefährdung

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt Impfgegner:innen seit 2019 zu den zehn größten Bedrohungen für die globale Gesundheit – neben dem Klimawandel und hochansteckenden Krankheiten. Die neue Broschüre “Immun gegen Fakten. Organisierte Impfgegnerschaft als Demokratiegefährdung” der Amadeu Antonio Stiftung kann unsere Welt leider nicht vom Corona-Virus befreien. Aber sie kann einen Teil dazu beitragen, die Wichtigkeit der Impfung ernst zu nehmen – denn sie ist unsere einzige Möglichkeit, die Pandemie einzudämmen.

vfutscher
Analyse

AfD in der Radikalisierungsfalle

Die AfD ist auch 2022 von Orientierungslosigkeit und Zerstrittenheit geprägt. Derzeit streitet sie intern über den Umgang mit den „Freien Sachsen“, einer rechtsextremen Kleinstpartei, die ihr im Freistaat den Rang als rechte Protestpartei abgelaufen hat.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.