Weiter zum Inhalt

Ali Bayram

, 50 Jahre

Am Abend des 18. Februar 1994 klingelt es an der Tür der Familie Bayram in Darmstadt (Hessen). Die Tochter Asli Bayram öffnet die Tür. Vor ihr steht der Nachbar, der sich über die angeblich zu laute Musik beschwert. Als die Tochter ihren Vater an die Wohnungstür bittet, holt der Nachbar eine Pistole heraus und schießt mehrfach auf den Vater Ali Bayram. Er ist sofort tot; seine Tochter wird von einer Kugel am Arm getroffen. Der Nachbar war der Familie schon längere Zeit als Neonazi bekannt. Bevor der Täter wild um sich schoss, beschimpfte er die Familie als „Türkenpack“. Später begründete er die Tat damit, dass die fünfköpfige Familie zu laut gewesen sei. Er wird zu neun Jahren wegen Todschlages verurteilt – eine rechtsextreme Motivation wird nicht anerkannt.