Weiter zum Inhalt

Sadri Berisha

, 56 Jahre (staatlich anerkannt)

Als am 8. Juli 1992 sieben Neonazis eine Unterkunft in Ostfildern-Kemnat bei Stuttgart stürmen, wird der 56-jährige Kosovo-Albaner Sadri Berisha mit einem Baseballschläger erschlagen. Vor der tödlichen Attacke hörten sich die Täter Hitler-Reden vom Band an. Als Motiv nennen sie „Polacken klatschen“. Einer der Täter, der 25-jährige Thomas W., der den tödlichen Schlag ausgeführt hat, wird zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Die sechs anderen Mittäter werden zu Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten auf Bewährung und neun Jahren verurteilt.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.