Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Amadeu Antonio Stiftung mit Lola für Lulu im Weißen Haus

Foto: Armin Rodler (CC BY-NC 2.0)

Der Präsident der Vereinigten Staaten Barack Obama und US-Außenminister John Kerry haben am 18./19.02.2015 zu einem Expertenhearing unter dem Titel „The White House Countering Violent Extremism Summit“ eingeladen. Die Amadeu Antonio Stiftung ist dort vertreten durch Stella Hindemith vom Projekt „Lola für Lulu“ der Stiftung.

Ziel des Hearings ist der Austausch internationaler Experten auf dem Gebiet der Prävention und Bekämpfung von Extremismus. Mit dem Projekt Lola für Lulu engagiert sich die Stiftung seit 2007 für eine demokratische Alltagskultur im Altkreis Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern. Schwerpunkt des praxisorientierten Langzeitprojektes ist die geschlechterreflektierte Projektarbeit zur Unterstützung von Mädchen und Frauen, die sich in der Region für eine lebendige Demokratie und gegen Rechtsextremismus einsetzen.

Stella Hindemith soll auf dem Expertentreffen im Weißen Haus von den Erfahrungen aus der Projektarbeit berichten und erfolgreiche Strategien vorstellen. Die Amadeu Antonio Stiftung freut sich über diese Einladung und die damit verbundene Anerkennung der langjährigen Arbeit.

Hintergründe zum „White House Countering Violent Extremism Summit“

Foto: Armin Rodler (CC BY-NC 2.0)

Weiterlesen

Lisa-Maria Kellermayr

Der Hass gegen Lisa-Maria Kellermayr

Bedrohungen aus dem Coronaleugner*innen-Milieu treiben die Ärztin Dr. Lisa-Maria Kellermayr in den Tod. Wie können kritische Stimmen sich schützen, dabei aber ihre Äußerungsfreiheit behalten?

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.