Weiter zum Inhalt

Antisemitische Beiträge und Jubel über Polizistenmord

, Bebra

Ein Mann aus Bebra postet Mitte April auf seiner öffentlichen Facebook-Seite zahlreiche antisemitische Grafiken und Beiträge. So veröffentlicht er Fotos von Politikern, denen die von den Nationalsozialisten eingeführte Zwangskennzeichnung ?Jude? auf die Stirn retuschiert worden ist. Zu sehen sind zudem Darstellungen von Jüd*innen im Stil der nationalsozialistischen Propaganda. Jüdische Menschen werden in ihnen als geldgierig, die Welt beherrschend, manipulativ, aggressiv und niederträchtig typisiert.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.