Weiter zum Inhalt

Antisemitische Musik

, Fürstenwalde

Am 25.9. gegen 19 Uhr wurde die Polizei zu einer Wohnung auf dem Konstantin-Ziolkowski-Ring gerufen. Anwohner hatten aus der Wohnung, in der häufig Personen der rechten Szene verkehren, laute Musik mit antisemitischen und fremdenfeindlichen Textpassagen gehört.
Die Beamten verschafften sich Zutritt zu der Wohnung und stellten den PC mit Festplatte und die Musikanlage sicher. Alle sechs Personen in der Wohnung im Alter zwischen 15 und 28 Jahren wurden in Gewahrsam genommen.
Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.