Weiter zum Inhalt

Jüdischer Friedhof geschändet

, Neugünterberg

Unbekannte haben zwischen dem 10. und 16. Januar in Neugünterberg bei Angermünde (Uckermark) einen jüdischen Friedhof geschändet. Auf dem ca. 150 Quadratmeter großen Friedhof wurden mehrere Grabsteine umgeworfen und auf einen ein Hakenkreuz geschmiert.
Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.