Weiter zum Inhalt

Plakate für Filmvorführung „Shoah“ an der FU abgerissen

, Berlin

Zwei Plakate, die auf eine Filmvorführung des Films ?Shoah? und einen dazugehörigen Einführungsvortrag hinweisen, werden zwischen den Nachmittagen des 20. und 21. April auf dem Gelände der Freien Universität Berlin abgerissen. Die Plakate sind direkt am Henry Ford Bau in der Garystraße sowie in seiner unmittelbaren Nähe gehangen. Die Filmvorführung und der Vortrag sind von der studentischen Hochschulgruppe ?Gegen jeden Antisemitismus an der Freien Universität Berlin? organisiert worden. Auf den Plakaten ist in Großbuchstaben der Titel des Films sowie der Name des Regisseurs, Claude Lanzmann, zu lesen.