Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Veranstaltung

Menschenwürde online verteidigen – Workshops für digitale Zivilcourage

Zivilgesellschaftliche Initiativen streiten jeden Tag online für ein demokratisches Bewusstsein. Dabei stoßen sie leider nicht nur auf positive Resonanz. In Sozialen Netzwerken werden Nutzer:innen und ganze Gruppen beschimpft, verächtlich gemacht und zum Schweigen gebracht. In den Kommentarspalten haben wir es mit Desinformation und Verschwörungserzählungen zu tun. Wie kann digitale Zivilcourage aussehen? Wie können Organisationen mit Desinformation und Hate Speech umgehen? Was können Initiativen bei einem digitalen Angriff oder Shitstorm tun? Das wollen wir in der Workshopreihe gemeinsam diskutieren.

10.06.2021, 14 bis 17 Uhr Solidarisch und handlungsfähig: So kommt ihr durch den Shitstorm
Die Abwehr von Shitstorms und digitalen Angriffen nimmt bei zivilgesellschaftlichen Organisationen immer mehr Kräfte in Anspruch, bindet Ressourcen und verunsichert Mitarbeitende bis in den privaten Bereich hinein. Es macht deshalb Sinn, sich mit solchen erwartbaren Angriffen zu beschäftigen und Strategien zurechtzulegen. Dieser virtuelle Workshop beschäftigt sich mit dem Unterschied zwischen angemessener Kritik und Shitstorms und stellt Handlungsstrategien für Organisationen vor. Außerdem sprechen wir mit Euch über Abgrenzungsstrategien und Selfcare in einem solchen Fall.

mit „Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz

Interesse, aber keine Zeit? Dieser Workshop wird auch am 6. Oktober 2021 von 14-17 Uhr angeboten.

21.09.2021, 14 bis 17 Uhr Aktivieren und engagieren. Moderation und Community Management für Organisationen
In unserem virtuellen Workshop wollen wir gezielt der Frage nachgehen, wie wir Desinformationen, Hate Speech und Menschenfeindlichkeit und Verschwörungserzählungen in unseren Kommentarspalten durch aufmerksame Moderation begegnen können. Wir sprechen über Maßnahmen zur Aktivierung unserer Community und darüber, wie Kommunikationsverantwortliche gezielt auch die Betroffenen der hasserfüllten Kommentare schützen können. Es wird praktisch und interaktiv!

mit „Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz

Zu unserer virtuellen Workshopreihe sind alle Social Media-Redakteur:innen und Vertreter:innen zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Berlin herzlich eingeladen. Anmeldung per Mail an: civicnet@amadeu-antonio-stiftung.de. Bitte schreiben Sie in Ihrer Anmeldung kurz, bei welcher Organisation Sie tätig sind und was Ihre Motivation ist, am Workshop teilzunehmen. Erst nach Bestätigung der Anmeldung durch uns gilt diese. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir behalten uns vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen.

Das Projekt „Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz“ wird durch das Landesprogramm „Demokratie. Vielfalt. Respekt. In Berlin“ der Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördert.

 

Weiterlesen

Lisa-Maria Kellermayr

Der Hass gegen Lisa-Maria Kellermayr

Bedrohungen aus dem Coronaleugner*innen-Milieu treiben die Ärztin Dr. Lisa-Maria Kellermayr in den Tod. Wie können kritische Stimmen sich schützen, dabei aber ihre Äußerungsfreiheit behalten?

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.