Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Fall Rammstein: Unterstützung für Betroffene

Du bist (eigentlich) ein großer Rammstein Fan und hast dich gefreut, die Band zu treffen? Du hast dich dabei aber unwohl gefühlt und Dinge mitgemacht, die du eigentlich nicht wolltest? Du hast übergriffiges Verhalten durch Bandmitglieder oder ihr Team erlebt?

Du bist nicht allein! Hier findest du Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten in deiner Situation.


Beratungsstellen

Vielleicht bist du dir noch unsicher, was dir genau passiert ist und was du jetzt brauchst. Vielleicht bist du aber auch schon entschlossen, rechtlich vorgehen zu wollen oder dir psychologische Hilfe zu holen. In beiden Fällen ist es sinnvoll, sich zunächst an eine spezialisierte Beratungsstelle zu wenden. Sie beraten dich vertraulich, parteiisch, kostenlos und wenn du möchtest auch anonym. Sie können dich bei Bedarf an Psycholog*innen und Anwält*innen vermitteln. Auch Onlinegespräche sind in der Regel möglich. Hier findest du mögliche Anlaufstellen in deiner Region:

www.frauen-gegen-gewalt.de/de/organisationen.html

Wenn du nicht die richtige Beratungsstelle für dich findest, kannst du dich auch direkt an sheroes.fund@amadeu-antonio-stiftung.de wenden.

Finanzielle Unterstützung

Mit der Kampagne „Wie viel Macht 1 Euro?“ haben wir zusammen mit Jasmina Kuhnke, Nora Tschirner, Carolin Kebekus, Rezo, Roger Reckless, Micha Fritz, Jany Tempel, MeTooGermany und Jannik Rienhoff Spenden gesammelt, um Personen zu unterstützen, die mutmaßlich übergriffiges Verhalten durch Till Lindemann, Rammstein oder ihr Team erlebt haben und denen in diesem Kontext finanzielle Belastungen entstehen. Uns ist wichtig, dass eure Perspektive gehört wird, ihr zu eurem Recht kommt und ihr euch dabei keine Sorgen um die Kosten machen müsst, die zum Beispiel durch juristische Einschüchterungsversuche von Lindemanns Anwälten entstehen könnten.

Wir unterstützen Personen, die…

…sexualisierte Übergriffe durch oder ähnliche missbräuchliche Situationen mit Till Lindemann oder anderen Bandmitgliedern von Rammstein erlebt haben

…Zeug*innen geworden sind von den genannten Vorfällen und sich dazu öffentlich oder im Rahmen eines Gerichtsverfahrens geäußert haben oder äußern wollen

Wir unterstützen bei…

…juristischen Kosten (Beratung, anwaltliche Vertretung, anderen Verfahrenskosten)

…Kosten für psychologische Beratung oder Therapie

…Kosten von psychosozialer Prozessbegleitung

…Kosten für Sicherheitsmaßnahmen bei Bedrohungssituationen

Um finanzielle Unterstützung zu erhalten, bitte wende dich zunächst eine der oben genannten Beratungsstellen, um folgende Fragen zu klären:

  • Was hast du erlebt? Wann und wo?
  • In welcher Form war Till Lindemann oder Rammstein involviert?
  • In welcher Situation befindest du dich jetzt, was brauchst du?
  • Wie können wir dich in dieser Situation finanziell unterstützen? Wofür genau benötigst du finanzielle Unterstützung? Mit welcher Summe?
  • Hast du bereits Unterstützung durch eine*n Anwält*in? Kannst du uns eine Darstellung des Falles sowie eine Kostenschätzung oder einen Kostenvoranschlag der Anwaltskanzlei zukommen lassen?
  • Hast du bereits psychologische Unterstützung? Kannst du uns eine Darstellung des Falles sowie eine Kostenschätzung oder einen Kostenvoranschlag der*des Therapeutin*en zukommen lassen?

Wenn du diese Fragen bereits beantworten kannst, kannst du dich auch direkt an sheroes.fund@amadeu-antonio-stiftung.de wenden.

Über die Hintergründe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

6 Jahre NSU-Urteil: Kommt endlich das NSU-Dokumentationszentrum?

Heute vor sechs Jahren wurde das Urteil im NSU-Prozess gefällt. Ein Urteil, auf das die Angehörigen der Opfer wohl eine gefühlte Ewigkeit warten mussten. Der Prozess selbst dauerte über fünf Jahre, 438 qualvolle Prozesstage. Für viele Menschen, insbesondere jüngere, ist der NSU-Terror inzwischen zu einem Stück zurückliegender Geschichte geworden, das vermeintlich nichts mehr mit heute zu tun hat. Ein Dokumentationszentrum soll erinnern und die Brücke in die Gegenwart schlagen.

Kopie von Better Face Check Than Sorry HP
Neuerscheinung

Die extrem rechte Telegramm-Szene während des sächsischen Kommunalwahlkampfes 2024 – EFBI Digital Reports erschienen

Auf Telegram sind die rechtsextremen Freien Sachsen ein zentraler Akteur, ihre Nachrichten werden breit rezipiert. Auch im Kommunalwahlkampf präsentierten sie sich als übergreifende Bewegungspartei. Sich größer zu machen, als sie sind, gehört aber auch zur Strategie der Kleinstpartei. Der Kommunalwahlkampf der Freien Sachsen ist Schwerpunktthema des neuen Digital Reports der Amadeu Antonio Stiftung und des Else-Frenkel-Brunswik-Institut an der Universität Leipzig.

Offener Brief Gerade Jetzt Beitragsbild

Arbeit für Demokratie vor dem Aus? Offener Brief an Bundeskanzler und Abgeordnete

180 zivilgesellschaftliche Organisationen fordern in einem offenen Brief an den Bundeskanzler und die Abgeordneten: Lassen Sie uns nicht im Stich, sondern setzen Sie sich in den Haushaltsverhandlungen dafür ein, dass die Förderung für politischer Bildung, Kinder- und Jugendarbeit, Freiwilligendienste und Demokratieförderung nicht gestrichen, sondern verstetigt wird.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.