Weiter zum Inhalt

Was ist demokratisches Handeln?

Was ist demokratisches Handeln?

Demokratische Kultur lebt von demokratischem Handeln: Menschen, die Courage zeigen und sich für andere stark machen; Initiativen, die sich für ein lebendiges Miteinander einsetzen und die Gesellschaft im Kleinen gestalten, um Großes zu verändern. Demokratisches Handeln kann von Einzelpersonen ausgehen, von losen Initiativen, Vereinen, Bürgerstiftungen oder anderen Formen der organisierten Zivilgesellschaft.

 

Die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus erfordert Geduld und Sensibilität, die Bereitschaft, viele Menschen zusammenzubringen wie auch den Mut zum Konflikt. Arbeit für demokratische Kultur ist meist sehr kleinteilig: Oft geht es darum, die Normalisierung rechtsextremen Gedankenguts oder gar deren Hegemoniebestrebungen öffentlich zu benennen. Vor allem in der Bekämpfung von Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zeigt sich, wie wichtig zivilgesellschaftliches Engagement vor Ort ist. Denn Zivilgesellschaft übernimmt  in einer entwickelten Demokratie Aufgaben, die der Staat aus unterschiedlichen Gründen nicht zu leisten in der Lage ist. Dies muss nicht allein an knappen Kassen liegen, sondern kann auch einem Mangel an Innovation, der fehlenden Kenntnis von Bedarfen oder dem Unwillen, Probleme als solches zu benennen und anzugehen, zugeschrieben werden. Die Zivilgesellschaft  kann staatlichen Institutionen den Blick öffnen und ressortübergreifende Ansätze anregen.

  

Region in Aktion

Wie im ländlichen Raum Demokratische Kultur gestaltet werden kann

Ausgabe vergriffen PDF

Für eine lebendige demokratische Alltagskultur

 

Seit Ende der 1990er Jahre haben sich viele Initiativen und Projekte gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus gegründet. Angesichts der hohen Anzahl rechtsextremer Vorfälle wollen sie nicht nur kurzfristig auf die Gewalttaten reagieren, sondern sich langfristig und professionell für eine demokratische Alltagskultur einsetzen. Mit diesem Ziel  hat sich auch die Amadeu Antonio Stiftung gegründet.

 

Demokratisch Handelnden reicht es nicht, Nazis zu vertreiben. Sie setzen sich für eine Weiterentwicklung einer lebendigen demokratischen Alltagskultur ein. Dazu gehört auch, Menschen aus Politik und Verwaltung zu unterstützen,  Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu bekämpfen. Demokratisches Handeln in diesem Sinne meint eine offene, an den Gegebenheiten und Möglichkeiten orientierte Kultur der Zusammenarbeit aller Gruppen und Personen auf der Basis der Grund- und Menschenrechte.

Demokratisch handeln konkret

 

Die Gleichwertigkeit aller Menschen wird ständig missachtet: Menschen werden diskriminiert und abgewertet, beschimpft, misshandelt oder im schlimmsten Fall ermordet, weil sie nicht als gleichwertig angesehen werden. Gewalttäter fühlen sich oft geschützt und bestätigt durch das Schweigen, Wegschauen und die Duldung ihres Handelns durch einen Teil der Bevölkerung.

 

Menschen, die mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus konfrontiert sind, brauchen unbedingt Unterstützung. Das kann in Form von finanzieller Hilfe nach einem Angriff, durch Beratungs- und Vermittlungsleistung oder durch die Veröffentlichung von Opfergeschichten, Hintergründen und extrem rechten Strategien geschehen. Im Kontakt mit Betroffenen ist es sinnvoll danach zu fragen, was sie brauchen.

 

Der Begriff Zivilgesellschaft hat eine lange Geschichte. Ziel war und ist immer, möglichst viele Teile der Gesellschaft in die Ausformung der Rechte von Individuen einzubeziehen. In der parlamentarischen und repräsentativen Demokratie gibt es auch weiter Minderheiten, die nach der Ausgestaltung ihrer Rechte verlangen. Dabei ist die Gleichstellung und Partizipation der jeweiligen Gruppen stets das Ziel. In einer Demokratie, in der immer mehr Menschengruppen die Ausformung ihrer Rechte erreichen, können sich entsprechend auch immer mehr Menschen engagieren.

  

Das können Sie tun

Sie fragen sich, was Sie für eine demokratische Kultur tun können? Wir haben Ihnen einige Vorschläge zusammengetragen.

Unsere Unterstützung

Die Amadeu Antonio Stiftung unterstützt Sie nach besten Kräften in Ihrem Engagement.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.